Teile diese Seite

X-TRACT

SEKUNDÄRROHSTOFFE VON HÖCHSTER QUALITÄT BEI METALLANWENDUNGEN

Die verbesserte X-TRACT von TOMRA Sorting, die modernste Sensortechnologie und hervorragende unternehmenseigene Software in sich vereint, ist Ihr Garant für Spitzenleistung. Röntgentransmission (XRT) mit hoher Auflösung und Kanäle für verschiedene Materialdichten erhöhen die Präzision der Sortierung auch anspruchsvoller Materialverbindungen für die verschiedensten Metallanwendungen. Auf Basis der bewährten Doppelverarbeitungstechnologie von TOMRA und unserer exklusiv entwickelten Software ermöglicht die X-TRACT eine effektive Sortierung mit höchstem Durchsatz und konstant hochwertiger Ausbringung. Dank der neuen, preisgekrönten intuitiven ACT-Benutzeroberfläche kann das Bedienpersonal der X-TRACT wichtige Sortierinformationen und Echtzeit-Prozessdaten auf einen Blick einfach überblicken.

Hauptvorteile für Kunden

  • Kanäle für verschiedene Materialdichten zur Erhöhung der Präzision, auch bei gemischten Metallen und kleinsten Korngrößen
  • ACT-Benutzeroberfläche für bessere Steuerung – selbst aus größerer Entfernung
  • Doppelverarbeitungstechnologie für hochwertige Ausbeute mit hohem Durchsatz
  • Anwendungspakete für kundenspezifisches mechanisches Design

Besondere Merkmale

XRF-Technologie

Mit Röntgenfluoreszenz (XRF) können Elemente eines Partikels ermittelt werden. Das Material wird mit Niedrigenergie-Röntgenstrahlung angeregt und es wird eine elementspezifische Fluoreszenz abgegeben. Diese Fluoreszenz kann mit einem energiedispersiven Röntgensensor gemessen werden. Die Daten werden verarbeitet und als Ergebnis werden Informationen zu vorhandenen Elementen und ihrer Konzentration bereitgestellt. Diese Informationen werden mit Daten eines EM-Sensors kombiniert, der mittels SUPPIXX® die Position und Größe des Objekts identifiziert – das dann präzise über die entsprechenden Ventile ausgeworfen wird.

XRT-Technologie

Die X-TRACT (XRT) nutzt eine elektrische Röntgenquelle, die eine Breitbandstrahlung erzeugt. Diese Strahlung durchdringt das Material und trifft, wenn sie sich abschwächt, auf eine Röntgenkamera mit DUOLINE® Sensor, die zwei unabhängige Sensorlinien mit unterschiedlicher spektraler Empfindlichkeit verwendet. Die von dieser Kamera gelieferten Daten werden unter Verwendung der Hochgeschwindigkeits-Verarbeitung der Röntgenstrahlen von TOMRA Sorting klassifiziert. Auf diese Weise kann die Atomdichte der Materialien identifiziert werden – ein Prozess, der weitgehend ohne Berücksichtigung der Materialdichte auskommt.