Teile diese Seite

TOMRA SORTING RECYCLING STARTET TOMRA INSIGHT, EINE LEISTUNGSSTARKE CLOUD-BASIERTE DATENPLATTFORM

Webbasierte Daten liefern aussagekräftige Informationen, um die Effizienz zu verbessern, Betriebskosten zu senken und weitergehende strategische Entscheidungen zu treffen

26 März 2019

TOMRA Sorting Recycling startet mit TOMRA Insight eine neue Cloud-basierte Datenplattform, die für die Betreiber von Sortieranlagen wertvolle neue Möglichkeiten erschließt. Die Daten dieser Plattform können den Sortierprozess in ein strategisches Managementinstrument verwandeln, das entlang der gesamten Wertschöpfungs- und Produktionskette faktenbasierte Entscheidungen ermöglicht.

Mit TOMRA Insight werden Sortiermaschinen zu vernetzten Geräten, die laufend Prozessdaten generieren. Die neue Plattform sammelt diese Daten in der Cloud und setzt sie in verwertbare Informationen um, auf die über ein Webinterface zugegriffen werden kann. Die sichere Cloud-basierte Datenübertragung- und -speicherung, die alle Datenschutzanforderungen erfüllt, wird in Zusammenarbeit mit dem branchenführenden Cloud-Computing-Dienst Microsoft Azure angeboten. Die Überwachungs- und Berichtsfunktionen dieser neuen On-Demand-Plattform, werden vorhandene Systeme zur Prozessüberwachung nicht ersetzen, sondern ergänzen.

TOMRA Insight arbeitet nahezu in Echtzeit. Mit dem Desktop-PC oder Mobilgeräten ist der sichere Zugriff über eine anwenderfreundliche Oberfläche und eine verschlüsselte Verbindung überall und jeder Zeit möglich. Ein unmittelbarer Nutzen ist, dass Anlagenbetreiber Leistungskennzahlen ortsunabhängig analysieren und mit proaktiven Maßnahmen zur Leistungsoptimierung oder präventiven Wartung eingreifen können.

Der Zugang zu digitalen Kennzahlen wird Betreibern dabei helfen, die Sortierleistung zu optimieren, indem Daten wie Durchsatz, Material- und Korngrößenverteilung, Durchgangs- und Abweisungsquoten und vieles andere mehr analysiert werden. Diese Informationen können dazu beitragen, Stillstandszeiten zu reduzieren, zielgerichtete Maßnahmen zu ergreifen, den Durchsatz zu maximieren, nach Zielqualität zu sortieren, die Effizienz von Anlagenbedienern und Servicepersonal zu verbessern und die Betriebskosten zu senken. Datenanalytik hat außerdem das Potenzial, mittels personalisierter Berichte und Fehlermeldungen, eine vorausschauende und zustandsbezogene Wartung, Ersatzteilbestellung und Instandhaltung zu organisieren.

Felix Flemming, Vice President und Leiter des Bereichs Digital bei TOMRA Sorting, meinte hierzu: „Wir sind stolz darauf, eine funktionale und sichere Schnittstelle anbieten zu können, die es unseren Kunden ermöglicht, große Datenmengen zu nutzen und ihre Sortierprozesse zu überwachen und zu optimieren. Betriebsdaten von Maschinen aus der ganzen Welt werden uns außerdem helfen, Service- und Wartungsprogramme zu verbessern, die Lebensdauer von Bauteilen vorherzusagen und bessere Maschineneinstellungen, Technologien und Anwendungen zu entwickeln.”

Wie die weltweit führenden optischen und sensorgestützten Sortierlösungen von TOMRA wird auch TOMRA Insight kontinuierlich weiterentwickelt werden. In der Zukunft wird eine verbesserte Datenanalytik die Prozesse weiter optimieren, indem sie eine langfristige Zusammenführung von Daten, maschinen- und werksübergreifende Analysen und Vergleiche, sowie eine bessere Integration in andere Geschäftsbereiche ermöglichen wird. Als Schnittstelle und Beschleuniger für die Optimierung von Sortiervorgängen wird TOMRA Insight letztendlich Kunden mit einer branchenweiten Entwicklung verbinden. Als Anlaufstelle für neue Erkenntnisse, Verbesserungen, Best Practices und neue Entwicklungen in der Sortiertechnik erschließt TOMRA seinen Kunden eine in diesem Umfang noch nie da gewesene Wissensquelle.