Teile diese Seite

Internationaler Frauentag - Ist es eine Männerwelt? (1/2)

"Teil eines Teams in einer nachhaltigen und zukunftsgerichteten Organisation zu sein und dieses Team zu leiten, ist eine große Ehre", Melanie, Vice President, Head of Operations Recycling and Mining

07 März 2020

Meine Arbeit bei TOMRA

IMG_1631

In meiner Funktion als Betriebsleiterin von TOMRA Recycling and Mining leite ich ein Team von 110 Mitarbeitern, die über drei Länder verteilt sind. Gemeinsam stellen wir sicher, dass alle unsere Sortiermaschinen den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und gleichzeitig einen großen Mehrwert für die Betriebe unserer Kunden und für uns schaffen. Unser Ziel ist es, zur Gewinnung wertvollen Ressourcen aus Abfallströmen beizutragen und genau das treibt uns bei der Entwicklung und erfolgreichen Integration unserer Maschinen in Sortieranlagen an. Neben der Sicherstellung einer reibungslosen Produktion bin ich Teil des lokalen Managementteams, das für eine hervorragende Arbeitskultur sorgt.

Mein Weg nach TOMRA

Im Jahr 2007 bewarb ich mich direkt nach Abschluss meiner Berufsausbildung um eine Stelle als Junior-Käufer. Was mich in den letzten 13 Jahren hier gehalten hat und weiter halten wird, ist unsere offene globale Kultur, flache Hierarchien sowie die Möglichkeiten, beruflich zu wachsen - und die Menschen bei TOMRA. Darüber hinaus ist es interessant, wie TOMRA mich ermutigt hat, auch persönlich zu wachsen und große Wertschätzung für den Planeten und die ökologischen Herausforderungen zu haben. Teil einer nachhaltigen und zielgerichteten Organisation zu sein, motiviert mich Tag für Tag.

Ist es eine Männerwelt?

Als ich hier als junge Frau begann, stellte ich schnell fest, dass Durchsetzungsfähigkeit notwendig war, um erfolgreich zu sein. Obwohl ich manchmal auf Hindernisse stieß, blieb ich hartnäckig, was schließlich dazu führte, dass ich selbst von den härtesten Kollegen respektiert wurde. Nachdem ich diesen Prozess durchlaufen habe, denke ich gar nicht mehr daran, dass dies eine Männerdomäne ist. In TOMRA respektieren wir uns gegenseitig, unabhängig vom Geschlecht.

#EachforEqual und meine Ansicht zur Gleichstellung der Geschlechter

Die Gleichstellung der Geschlechter ist für mich in der heutigen Welt eine Selbstverständlichkeit und ermöglicht es uns, viel mehr zu erreichen und zu verwirklichen. Auch wenn ich keine Befürworterin der Frauenquote bin, so spüre ich doch in der Gesellschaft in einigen Bereichen eine allgemeine Diskrepanz.

Mein Muss

Die Balance zwischen Entschlossenheit, der Fähigkeit, aufzustehen, aber auch gelegentlich nein zu sagen, weiterzumachen aber auch den Menschen gegenüber einfühlsam zu sein, ist das, worauf ich Wert lege.