Sortierlösungen für Recycling
Teile diese Seite

Organische Abfall

Das Gesamtabfallaufkommen enthält einen hohen Anteil an organischen Abfällen. Diese Fraktion wird je nach Land anders behandelt. In der organischen Abfallfraktion kann Inertmaterial während des Verarbeitungsprozesses erhebliche Probleme verursachen.

Der Anteil an inerten organischen Materialien muss so auf ein Minimum reduziert werden, dass so wenig organischer Abfall wie möglich verloren geht. Bei Prozessen, die Biogas aus dem organischen Abfall produzieren, setzt sich zum Beispiel anorganisches Material am Boden der Kompostierungsanlage ab.

Für den effektiven und effizienten Betrieb einer Trennungsanlage von organischem Abfall muss die Kompostierungseinheit häufig geleert werden. Die Reinigungsdauer der Trennungsanlage für organischen Abfall bedeutet zugleich einen Zeitverlust im Produktionsprozess von Biogas. Potentielle Schäden an den mechanischen Teilen durch anorganische Abfälle führen zudem zu weiteren Instandhaltungskosten.

Die Lösung

Unsere Empfehlung ist eine einzigartige Kombination aus Röntgentransmission (XRT) und Nahinfrarot-Spektroskopie (NIR). Nach der Größenmessung und Metallrückgewinnung wird das Material unter die TITECH autosort geführt, welche mithilfe eines NIR-Detektors verschiedene Polymere entfernt. Die verbleibende organische Abfallfraktion wird anschließend unter einer TITECH x-tract-Einheit durchgeführt, die mit einem XRT-Detektor Glas, Steine, usw. auf Basis ihrer Atomdichte entfernt.

Die hohe Auflösung des Nahinfrarot-Systems (NIR) identifiziert und trennt die Polymertypen PVC, PP, PET und PE. Ein elektromagnetischer Sensor entfernt alle Eisen- und Nichteisenmetalle. In einer zweiten Stufe wird mithilfe der Röntgentechnologie der TITECH x-tract die Atomdichte bestimmt und Glas, Steine, usw. werden entfernt. Der Grad der Verunreinigung des Materials ist nicht relevant.

Verwandte Produkte