Collage aus Plastik Dosen Glas

Getränkeverpackungsmaterialien in Pfandsystemen

Pfandsysteme können entscheidend dazu beitragen, die Rückgabe von Getränkeverpackungen zu fördern. Erfahren Sie mehr über die Getränkeverpackungsmaterialien in Pfandsystemen, um das Recycling zu fördern und faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen.
Effektive Pfandsysteme berücksichtigen die heute auf dem Markt verkauften Getränke. Dies bedeutet, dass die Art des Getränks sowie die Größe und das Material, aus dem die Verpackung besteht, berücksichtigt werden müssen. Das in einem Pfandsystem enthaltene Material – wie Kunststoff, Metall, Glas und Getränkekartons und  – ist gesetzlich festgelegt. Politische Entscheidungsträger konzentrieren sich in der Regel auf die von Herstellern üblicherweise verwendeten Getränkeverpackungen und berücksichtigen die Recycelbarkeit von Verpackungsmaterialien.

Welche Materialien sind in Pfandsystemen enthalten?

Bild von Jungen, die Verpackungen aufheben

Anreize für die Rückgabe von Getränkeverpackungen schaffen

Ein wichtiger Aspekt, der zu hohen Sammelquoten in einem Pfandsystem führt, ist ein finanzieller Anreiz, Getränkeverpackungen zum Recycling zurückzugeben. Das unterscheidet Pfandsysteme von anderen Programmen: Das Pfand regt Verbraucher dazu an, Verpackungen als Ressource und nicht als Müll zu behandeln.°Recyclingbehälter zu Hause sind zwar praktisch, berücksichtigen aber nicht den Verzehr unterwegs, der einer Studie zufolge 30–50% des Getränkekonsums in den USA ausmacht.¹ Der Verzehr unterwegs kann eine wesentliche Ursache für Müll sein.

Die europäische durchschnittliche Sammelquote für PET-Getränkeverpackungen in einem Hausmüllsystem beträgt 47%, im Vergleich zu 94% in Pfandsystemen.² In den USA werden im Durchschnitt 27% der nichtpfandpflichtigen Verpackungen zum Recycling gesammelt, im Vergleich zu 72% der Pfandverpackungen.³ Da Regionen (insbesondere die Mitgliedstaaten der Europäischen Union) in den kommenden Jahren ehrgeizige Ziele in Bezug auf Recycling, Sammlung und recycelte Materialien verfolgen, haben sich Pfandsysteme als zuverlässiger Weg erwiesen, um eine hohe Sammelquote zu erzielen.
Mädchen gibt Flasche in Buffalo zurück

Die Bedeutung der getrennten Sammlung

Die Anzahl der gesammelten Verpackungen zu maximieren ist nur die halbe Herausforderung – die andere Hälfte besteht darin, die Reinheit des Materials während des gesamten Prozesses aufrechtzuerhalten, um hohe Recyclingraten zu erzielen. Dadurch wird sichergestellt, dass Getränkeverpackungsmaterialien in den Clean Loop integriert und zu neuen Verpackungen werden können, was die Notwendigkeit, Verpackungen aus Neumaterial zu erstellen, reduziert. 

Wenn eine Verpackung getrennt in ein Pfandsystem zurückgegeben wird, wird eine Verunreinigung durch andere Arten von Haushaltsrecycling oder -abfällen vermieden, denn Verunreinigungen können den Recyclingprozess komplex und kostspielig machen. Wenn Materialien von Anfang an rein und hochwertig bleiben, verringert sich das Risiko, dass sie gedowncycelt, verbrannt oder auf Deponien entsorgt werden.

Verpackungsmaterialien: eine Aufschlüsselung

Erfahren Sie im Folgenden mehr über die gängigsten Getränkeverpackungsmaterialien in Pfandystemen, wie diese Materialien recycelt werden und wie dies dazu beiträgt, Abfall zu vermeiden und eine Kreislaufwirtschaft voranzutreiben. 

Kunststoff

Glas

Dosen

Bild einer Dose, die durch einen Leergutrücknahme-Automaten läuft

Im Fokus: Die Niederlande

Bis vor Kurzem umfasste das Pfandsystem in den Niederlanden nur PET-Kunststoffflaschen mit einem Fassungsvermögen von mehr als einem Liter, wobei kleinere Kunststoffverpackungen und alle Aluminiumbehälter ausgeschlossen wurden. Von den rund 900 Millionen kleinen Kunststoffflaschen, die jedes Jahr in den Niederlanden verkauft werden, gelangen schätzungsweise rund 100 Millionen in die Umwelt. Daher hat die Regierung ab Juli 2021 ein Pfand auf Plastikverpackungen eingeführt, die kleiner als 1 Liter sind.¹⁸

Die Regierung stellte außerdem fest, dass jährlich 150 Millionen Getränkedosen weggeworfen werden. Infolge steigender Müllmengen in Form von Dosen kündigte sie 2021 an, dass ab 2023 Dosen in das Pfandsystem aufgenommen werden.¹⁹

Die Industrien für Glas-, Metall- und Kunststoffverpackungen (PET) sind sich einig, dass Pfandsysteme zu höheren Recyclingquoten sowie qualitativ hochwertigeren Materialien führen, die Zirkularität ermöglichen. Wir unterstützen effiziente und effektive Pfandsysteme. Pfandsysteme erzeugen eine stabile Materialversorgung, die unsere Industrie für die Herstellung neuer Getränkeverpackungen benötigt.

Gemeinsame Erklärung Can Manufacturers Institute, National Association for PET Container Resources und Glass Packaging Institute (USA)²⁰

Getränkekarton

Es ist wichtig, den Moment zu nutzen und ein ambitioniertes Pfandsystem einzuführen, das eine breite Palette von Verpackungsmaterialien umfasst. Den Anwendungsbereich des Systems einzuschränken, wäre eine verpasste Chance, insbesondere wenn kohlenstoffarme, erneuerbare Verpackungsformate wie Kartonverpackungen ausgeschlossen werden. Wenn Kartons in das Pfandsystem einbezogen würden, würde dies die Menge an hochwertigem Recyclingkarton, der der Industrie zur Verfügung steht, erhöhen und weitere Investitionen in das Kartonrecycling ermöglichen.

Alex Henriksen Tetra Pak²¹ 

Materialien und neu Formen von Getränkeverpackungen

Die Wirksamkeit leistungsstarker Pfandsysteme sorgt für ein wachsendes Interesse an anderen Verpackungsmaterialien und Getränkesorten.

Whitepaper „Rewarding Recycling“ (Recycling belohnen) herunterladen

Illustration Pfandsystem-White Paper Globus und Verpackungen

Bewährte Praktiken für Pfandsysteme

Erfahren Sie mehr über die Erfolgsfaktoren der weltweit leistungsstärksten Pfandsysteme für das Recycling von Getränkeverpackungen.

Laden Sie sich das Whitepaper von TOMRA herunter, in dem erläutert wird, was effektive Pfandsysteme leisten, welche Schlüsselelemente leistungsstarke Pfandsysteme gemeinsam haben und in dem Dutzende Fallstudien zur praktischen Umsetzung der Pfandbestimmungen besprochen werden. 
Whitepaper herunterladen
TOMRA verfügt über 50 Jahre Erfahrung mit Pfandsystemen und ist in 40 Pfandmärkten in allen Bereichen der Wertschöpfungskette tätig. Mit rund 80.000 Installationen in über 60 Märkten nehmen die Leergutrücknahme-Automaten von TOMRA jährlich über 45 Milliarden gebrauchte Getränkeverpackungen für das Recycling an.

Fragen? Kontaktieren Sie uns


Fußnoten